Hallo kleines Wesen

Text & Musik: Irmtraud

 

Heut ist es so weit, das Warten hat ein Ende.

Kleines Wesen, schön, dass es dich gibt.

Liegst das erste Mal in meinem Arm,

ein Gefühl das niemals mehr versiegt.

 

Du schaust mich an mit deinen großen Augen,

hälst dich fest an meiner Hand,

schenkst mir Liebe und Vertrauen,

als hätten wir uns mich immer schon gekannt.

 

Hallo kleines Wesen schön, dass es dich gibt.

Sei willkommen hier auf Erde, an deinem Bestimmungsort.

 

Wir werden noch viel erleben,nicht immer einer Meinung sein,

will dir mit Rat und Tat zur Seite stehen,

auf deiner Reise durch die Zeit.

 

Du kennst meinen Herzschlag, meine Stimme ist dir vertraut.

gemeinsam haben wir schon viel erlebt.

Hast mit gespürt und wahrgenommen,

auf deinem Weg in deine neue Welt.

 

Kleines Wunder was willst du mir sagen,

mit deinen Tönen, die mein Ohr betör’n.

Siehst mich noch ratlos vor die stehen,

glaube mir mein Kind, bald werden wir uns verstehen.

 

Hallo kleines Wesen schön, dass es dich gibt.

Sei willkommen hier auf Erde, an deinem Bestimmungsort.

 

Wir werden noch viel erleben, nicht immer einer Meinung sein,

will dir mit Rat und Tat zur Seite stehen,

auf deiner Reise durch die Zeit

 

 

Für dich ist diese Welt, wie sie ist vollkommen.

Was du brauchst ist noch nicht viel.

Alle Menschen sind dir wohl gesonnen,

wenn du lächelnd in ihren Armen liegst.

 

Doch die Zeit wird manches für uns ändern,

für dich mein Kind und auch für mich,

Ich kann nur hoffen und  dir von Herzen wünschen, 

verlier niemals deine Zuversicht.

Ich kann nur hoffen und  dir von Herzen wünschen, 

verlier niemals deine Zuversicht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Irmtraud Kaul